Tageblog 25. Februar 2016

25. Februar 2016 – dpa meldet: Im Bremer Tierheim können Kinder künftig Katzen vorlesen. So sollen lernschwache Schüler gefördert und gestresste Katzen beruhigt werden, wie der Tierschutzverein mitteilte. Die Idee für die außergewöhnliche Lesestunde stammt aus den USA.

 

 

Ehrenamt

Ich will auch Katzen aus dem Tierheim vorlesen. Ich gehe an mein Bücherregal und schaue welche Bücher geegnet sein könnten. Wenn der Job auf Dauer angelegt ist, nehme ich am besten mehrteilige Geschichten wie z.B. Harry Potter oder die Tintenherz-Trilogie. Greg’s Tagebuch wäre auch eine Möglichkeit. Vielleicht möchten die Katzen auch Katzen Geschichten hören. Ja, Petersson und Findus fällt mir da ein.
Da ich mich nicht als lernschwache Schülerin ausgeben kann, frage ich im Altersheim nach. Vielleicht wollen die auch mal neue deutsche Literatur hören. Oder Lyrik. Oder erotische Literatur. Ich habe gelesen, dass ältere Menschen wie Kinder sind. Die kriegen doch auch gerne vorgelesen. Da könnte ich auch mal Shades of Grey zum Besten geben.
Am Mittwoch habe ich meine erste Vorlesestunde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.