Tageblog 5. April 2017

5. April 1795 – Im Friedensvertrag von Basel tritt Preußen das linke Rheinufer an das revolutionäre Frankreich ab.

„Oh, ich finde das trés chic. Diese französischen Wörter sind wirklich superbe!“  „Ja, aber durch die Säkularisation werden die ganzen Klöster aufgelöst. Dann kommt Tante Magdalena zurück nach Hause. Ihr Kloster in Köln ist ein Pferdestall für die französischen Besatzer geworden. Sie kann jetzt zum Übergang noch eine zeitlang bei einem befreundeten Konvent unterkommen, aber bald wird auch dieses Haus geschlossen. „Ah, und dann legt sie sich bei uns auf die Chaiselongue und ich seviere ihr Baguette und Champagner.“ „Spinnst du? Du servierst ihr gar nix. Deine Tante ist eine Nonne. Die will keinen Champagner. Die liegt auch nicht, sondern sitzt auf einem Sofa. Wenn die sich überhaupt hinsetzt. Vielleicht kniet die auch nur vor dem Kreuz. Honi soit qui mal y pense!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.