Tageblog 27. Juni 2017

27. Juni 2017 Getreideernte

Der Tanz in der goldenen Staubwolke verdrängt das Getöse des Mähdreschers.  In der Hand den Kescher fange ich Schmetterlinge. Das Gold legt sich auf ihre Flügel. Sie sind gefangen. Ich puste das Puder ab. Als ich sie weiter fliegen sehe, färbt sich der Goldstaub rot. Schwer und feucht klebt er in der Luft. Die Rehkitze konnte ich nicht retten. Schreiend renne ich durch das noch ungemähte Feld.