Tageblog 28. März 2017

Nachtrag zu Tageblog 25. März 2017
* Eine aufmerksame Leserin hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass es bei der „unbefleckten Empfängnis“ um Maria selbst geht. Es bedeutet, dass sie ohne Erbsünde von ihrer Mutter Anna empfangen wurde. Damit ist nicht die Jungfrauengeburt gemeint, bei der Maria Jesus ohne Zeugungsakt empfängt und zur Welt bringt.  In diesen Zusammenhang habe ich den Ausdruck fälschlichereise gestellt.
Aber jetzt mal im Ernst: […] widdewidde wie sie mir gefällt […] hollahi-hollaho-hollahopsasa.

 

28. März 1930 die türkischen Städt Konstantinopel und Angora werden in Istanbul und Ankara unbenannt.

 

Konstantinopel
vergeht wie Byzanz im Staub
Instanbul erblüht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.